Vorstand

Lernen Sie unsere Vorstandsmitglieder kennen.

Andreas Bürge

Präsident

Inhaber Beratungsfirma b-impact AG, Management Consultants, in Zürich

«Seit 80 Jahren setzt sich Plan International für die Rechte der Kinder ein und gibt ihnen durch Bildung Perspektiven und Chancen. Einen besonderen Fokus legen wir auf die Förderung und Gleichberechtigung der Mädchen, weil sie am stärksten unter der Armut und deren Folgen leiden.» 

Dr. Markus Dörig

Vizepräsident

Rechtsanwalt bei Badertscher Rechtsanwälte AG in Zürich

«Ich denke, dass jeder von uns in der Schweiz weniger Privilegierte unterstützen soll – sofern man die Möglichkeiten dazu hat. Fast jeder hierzulande kann sich eine Spende leisten. Ich habe beschlossen, noch mehr zu tun. Seit der Gründung von Plan International Schweiz bringe ich mein Fachwissen bestmöglich und pro bono ein. Ich weiss, dass mein Engagement bei den Kindern ankommt.»

Dr. Annabella Bassler

Mitglied

Chief Financial Officer der Ringier Gruppe 

«Ich engagiere mich seit 2013 für Plan International Schweiz. Da ich in Brasilien geboren wurde, bin ich seit meiner Kindheit mit der Diskrepanz zwischen Armut und Reichtum konfrontiert. Als Kind zog ich meine Turnschuhe aus und schenkte sie Ärmeren. Auch heute ist es mein persönliches Anliegen, weniger Privilegierte sinnvoll zu unterstützen – diese Möglichkeit bietet Plan International Schweiz.»

Karina Candrian

Mitglied

Co-Founder & Partner bei MEDICALBOARD in Oberwil

«Zu viele Mädchen sind nicht in der privilegierten Situation wie ich es war und meine Tochter es heute ist. Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, Mädchen eine Chance für ein Leben ohne Not und Leid zu geben. Ich will sie befähigen, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, um auf eigenen Beinen zu stehen und ihre Rechte durchzusetzen. Der Mädchenfokus von Plan International Schweiz macht dies möglich.»

Delphine Flaig

Mitglied

Verwaltungsratsmitglied bei Mellinckrodt & Cie AG in Zug

«Ich engagiere mich für Plan, weil ich überzeugt bin, dass die langjährige Förderung von Kindern, im speziellen Mädchen, innerhalb der lokalen Gemeinschaften einen wesentlichen und nachhaltigen Beitrag für die soziale, wirtschaftliche und politische Entwicklung des Kindes aber auch des ganzen Landes leistet. Jedes Kind zählt!»

Zahra Darvishi

Mitglied

Managing Director bei The Source in Zürich

«Der Gedanke, dass Mädchen in weiten Teilen der Erde noch immer keine Chance erhalten, lesen und rechnen zu lernen, geschweige denn einen Beruf, ist unerträglich. Deshalb setze ich mich für die Gleichbehandlung von Mädchen ein.»