Junge Frau bei der Arbeit
Bei unseren Kampagnen und Aktionen fokussieren wir uns oft auf Mädchen, damit ihre Stimmen nicht unerhört bleiben.

Das sind unsere Kampagnen und Aktionen

Informieren Sie sich auf dieser Seite über unsere Kampagnen und Aktionen.

Unser Einsatz für Kinder

Als internationales Kinderhilfswerk sind wir Teil von globalen Bewegungen und veranstalten Anlässe, die über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Damit machen wir auf die Situation von Mädchen und Jungen weltweit aufmerksam. Wir geben benachteiligten Kindern eine Stimme, damit sie gehört und deren Bedürfnisse erkannt und respektiert werden. Unterstützen Sie uns bei diesem Vorhaben. Erzählen Sie Ihren Freunden und Verwandten von unseren Kampagnen und Aktionen.

Mädchenberichte

2018: «Unsafe in the city»

Der neue Bericht von Plan International zur Situation von Mädchen zeigt auf, wie sicher fünf Städte für Mädchen sind. 

Mädchenbericht 2018: ganze Studie (englisch)

2017: «MÄDCHEN BLEIBEN MACHTLOS AUFGRUND VON GEWALT UND DISKRIMINIERUNG»

Der neue Bericht von Plan International zur Situation von Mädchen zeigt: Mädchen weltweit wollen ein selbstbestimmtes Leben führen, doch Gewalt und Diskriminierung halten sie unterdrückt und machtlos. Plan fordert eine entschlossene und direkte Bekämpfung von Geschlechterungerechtigkeiten.

Mädchenbericht 2017: ganze Studie (englisch)

2016: «COUNTING THE INVISIBLE - DIE UNSICHTBAREN ZÄHLEN»

Millionen von Mädchen sind "unsichtbar" für Regierungen und politische Entscheidungsträger, weil wichtige Daten über ihr Leben schlichtweg nicht aufgezeichnet werden. Dieser Mädchenbericht zeigt auf, wie die Verbesserung der Informationen und Daten, die wir über Mädchen haben, dazu beitragen, eine gerechtere Welt und Gleichberechtigung für alle zu schaffen.

Mädchenbericht 2016: ganze Studie (englisch)

2015: «DAS UNFINISHED BUSINESS DER MÄDCHENRECHTE»

Für diesen Bericht hat Plan International verschiedene Personen auf der ganzen Welt gebeten, die Situation der Mädchen zu bewerten. Das Ziel war dabei, im Bericht Raum für verschiedene Blickwinkel auf die heutige Situation von Mädchen zu geben und unterschiedliche Meinungen und Diskussionen, Hoffnungen und Zweifel festzuhalten.

Mädchenbericht 2015: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2015: deutsche Zusammenfassung

2014: «MÄDCHEN AUF DEM WEG ZUR MITBESTIMMUNG - NACHHALTIGEN WANDEL SCHAFFEN»

Dieser Bericht befasst sich mit dem Einfluss unterschiedlicher Formen der Machtausübung im öffentlichen und privaten Raum und macht deutlich, was dies konkret für die Gleichberechtigung bedeutet. Es wird analysiert, welche Barrieren Mädchen in ihrer persönlichen selbstbestimmten Entwicklung behindern.

Mädchenbericht 2014: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2014: deutsche Zusammenfassung

2013: «BEDROHT, BEDRÄNGT, BENACHTEILIGT - MÄDCHEN UND KATASTROPHEN»

Dieser Bericht beleuchtet, dass Mädchen und junge Frauen es besonders schwer haben, während und auch nach Katastrophensituationen ihre Rechte wahrzunehmen. Katastrophen verstärken das Risiko, dass Mädchen sterben, sexualisierte Gewalt erleben, früh verheiratet werden oder oft dauerhaft die Schule verlassen müssen.

Mädchenbericht 2013: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2013: deutsche Zusammenfassung

2012: «FÜRS LEBEN LERNEN»

Dieser Bericht legt den Fokus auf die Bildungssituation von Mädchen. Obwohl jedes Mädchen ein Recht auf Bildung hat, gehen 39 Millionen der 11- bis 15-jährigen Mädchen nicht zur Schule. Auch wenn inzwischen Mädchen und Jungen weltweit zu gleichen Teilen mit der Primarschule starten, schliessen deutlich weniger Mädchen ihre Schulbildung ab. Gerade im Jugendalter sind Mädchen aufgrund von Armut und Diskriminierung gezwungen, die Schule zu verlassen.

Mädchenbericht 2012: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2012: deutsche Zusammenfassung

2011: «UND WAS IST MIT DEN JUNGS?»

Dieser Bericht behandelt die Rolle von Männern und Jungen im Kampf um die Gleichstellung der Geschlechter. In vielen Gesellschaften – gerade in Entwicklungsländern – sind es die Männer, die über das Geschick ihrer Familie bestimmen. Dementsprechend oft liegt es in ihren Händen, die Töchter genauso gut wie ihre Söhne zu behandeln, sie zu fördern, wie ihre Brüder zur Schule zu schicken und ihnen die nötigen Medikamente zu verschaffen, wenn sie krank sind.

Mädchenbericht 2011: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2011: deutsche Zusammenfassung

2010: «STÄDTISCHE UND DIGITALE RÄUME»

Sowohl Städte wie digitale Welten wachsen rasant. Beide bieten Mädchen und jungen Frauen neue Chancen und bergen zugleich neue Gefahren. So werden Mädchen im Internet Opfer moderner Formen von Missbrauch. Doch auch in städtischen und digitalen Räumen haben Mädchen das Recht auf Schutz und Chancengleichheit.

Mädchenbericht 2010: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2010: deutsche Zusammenfassung

2009: «MÄDCHEN FÖRDERN = WIRTSCHAFT STÄRKEN»

Wirtschaftliche und soziale Ungerechtigkeiten verursachen hohe Kosten – nicht nur für eine halbe Milliarde Mädchen in Entwicklungsländern, sondern auch für die globale Wirtschaft. Mit einem Aktionsplan ruft Plan International im Mädchenbericht 2009 Regierungen, Unternehmen und NGOs dazu auf, sich aktiv für die wirtschaftliche Stärkung von Mädchen einzusetzen.

Mädchenbericht 2009: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2009: deutsche Zusammenfassung

2008: «MÄDCHEN IN KRIEGSGEBIETEN»

Aktuell leben über 200 Millionen Mädchen in Ländern, in denen ein bewaffneter Konflikt droht oder ausgebrochen ist. Der Mädchenbericht 2008 führt drastisch vor Augen, was es heisst, als Mädchen in einem von Krieg erschütterten Gebiet zu leben.

Mädchenbericht 2008: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2008: deutsche Zusammenfassung

2007: «ÜBER DIE LAGE DER MÄDCHEN WELTWEIT»

Der erste Bericht versammelt eine grosse Auswahl an Daten und Ergebnissen aus anderen Studien. Er zeigt auf, was auf nationaler und internationaler Ebene schon erreicht wurde – und er streicht vor allem heraus, was für einen echten Fortschritt noch getan werden muss.

Mädchenbericht 2007: ganze Studie (englisch)
Mädchenbericht 2007: deutsche Zusammenfassung