Zurück zur ÜbersichtIhr Geschenkekorb

Mädchen unterstützen



Spendensumme: 50 CHF

Geschenk-Nr. INTG009

Gewalt, Ausbeutung, Ausgrenzung, kein Zugang zu Gesundheitseinrichtungen, Bildung und somit keine Chance auf einen Beruf – ein Mädchen zu sein, ist in vielen Ländern eine Strafe. Mit brutalen Folgen. Mädchensein darf keine Strafe sein. Herzlichen Dank - Sie unterstützen unseren Mädchenfonds und damit unseren Kampf für mehr Gerechtigkeit.

Wichtig
Wir bitten Sie zu beachten, dass die Geschenke aus „Sinnvoll schenken“ nicht direkt an Ihr Patenkind und dessen Familie geschickt werden können.

Steuerlich absetzbar
Der:die Spender:in kann den Betrag steuerlich absetzen (der:die Beschenkte jedoch nicht).

Indisches Mädchen

Weitere Geschenkideen für Sie

NepalSelbstsicherheit Nepal

Aufgrund von konservativen sozialen und kulturellen Normen sind Mädchen und Frauen in Nepal zahlreichen Diskriminierungen ausgesetzt. In unserem Projekt fördern wir die Bildung von Frauenkooperativen mit dem Ziel, junge Frauen sowohl in ihren Rechten als auch wirtschaftlich zu stärken. Mit 50 Franken ermöglichen Sie einer jungen Frau, einen Kurs zum Sprechen und Auftreten in der Öffentlichkeit, Konfliktlösung und Verhandlung zu besuchen. Das stärkt die Selbstsicherheit der jungen Frauen und ihre Kompetenz, ihre Rechte einzufordern und zusammen mit der Kooperative ihre Stellung in der Gesellschaft langfristig zu verbessern.

El SalvadorTablet El Salvador

Noch immer bestimmen in El Salvador vorherrschende Stereotypen, dass bestimmte Berufe für Männer und andere für Frauen vorgesehen sind. Das benachteiligt Mädchen und junge Frauen in vielen Fällen. Besonders im zukunftsträchtigen Bereich der Technologie gibt es noch immer einen grossen Mangel an Frauen, die in diesem Bereich arbeiten und führen. Mit unserem Bildungsprojekt motivieren und befähigen wir Mädchen zwischen 14 und 18 Jahren, ihre akademische Ausbildung fortzusetzen und entgegen der Geschlechterstereotypen eine Karriere im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) anzustreben. Schenken Sie ein Tablet, um die Mädchen beim Lernen zu unterstützen.

ÄgyptenStartkapital

Medial mag die Syrienkrise in den Schatten gerückt sein. Entschärft ist sie aber noch lange nicht. In Ägypten ist die Lage besonders prekär, wo 60 Prozent aller Flüchtlinge Syrerinnen und Syrer sind. Sie gelten als höchst gefährdet, ihre Grundbedürfnisse können sie kaum decken. Es mangelt an Unterkünften, Nahrung und Gesundheitsversorgung. Die Not führt zu Kinderarbeit, Kinderheirat und auswegloser Armut. Wir bemühen uns darum, die Situation der Flüchtlinge, von denen die Hälfte Frauen sind, zu verbessern. Gemeinsam mit ihnen arbeiten wir daran, eine neue Lebensgrundlage zu schaffen. Neben Kursen und Trainings im Unternehmertum erhalten sie ein Startkapital. Damit ist es ihnen möglich, sich selbstständig zu machen. Leisten Sie Starthilfe für eine Syrerin oder einen Syrer in Ägypten in Form eines Startkapitals. Neben einer nachhaltigen wirtschaftlichen Stärkung befähigen Sie diese Menschen, deren Lebensbedingungen selbst zu verbessern.

Interessant? Weitersagen: