Kinder spielen
Dank Ihrer Patenschaft erhalten Kinder in Entwicklungsländern die Möglichkeit, Kind zu sein.

So helfen Sie mit einer Patenschaft

Was haben Kinder von einer Patenschaft? Und wer profitiert sonst noch von ihr? Hinter Patenschaften verbirgt sich weit mehr, als man zuerst annimmt. Patenschaften ermöglichen uns, mit unserer Arbeit das Leben von Kindern langfristig zu verbessern.

Lassen Sie Kinder strahlen Schenken Sie Hoffnung mit 1.50 Franken pro Tag.

Ihre Patenschaft hilft

Als Kinderhilfswerk ist es uns wichtig, die Dinge aus der Sicht von Kindern zu betrachten. Wir stehen im ständigen Austausch mit Plan-Büros in anderen Ländern und nutzen die langjährige Erfahrung des internationalen Hilfswerks. Wir arbeiten transparent, nachhaltig und effizient. Doch ohne Ihre Unterstützung geht es nicht. 
Damit die Massnahmen aus unseren Hilfsprojekten greifen und in den Gemeinden etabliert werden, sind wir auf Ihren Beitrag angewiesen. Die Kinderpatenschaft ist das wirkvollste Instrument, um Kinder auf einen gewaltfreien Weg mit einer Ausbildung und Selbstbestbestimmung zu schicken.

Kinder reden mit

Es ist erstaunlich, was sich erreichen lässt, wenn man Kinder in die Projektarbeit involviert. Kinder sind gute Beobachter und Analysten – ihre Mitsprache und Mitwirkung ist deshalb unerlässlich. Oft bereichern Sie durch ihre Sichtweise die Projekte mit einfachen und effizienten Lösungen. Patenkinder nehmen eine besondere Rolle ein: Sie repräsentieren ihre Gemeinde, die ebenso wie das Kind selbst von der Patenschaft profitiert. Als Botschafterin oder Botschafter erhält es mehr Aufmerksamkeit, trägt dabei aber auch eine gewisse Verantwortung. Beides wirkt sich positiv auf die Entwicklung eines Kindes aus.

Hilfe zur Selbsthilfe

Um der Armut zu entkommen, arbeiten wir nach dem Ansatz «Hilfe zur Selbsthilfe». Es reicht beispielsweise nicht, Saatgut zu verteilen, wenn die Menschen nicht wissen, wie man Gemüsefelder bewirtschaftet. Es ist nicht sinnvoll, Schulmaterial zur Verfügung zu stellen, wenn es in einer Gemeinde keine Lehrpersonen gibt oder sie schlecht ausgebildet sind. In unserer Projektarbeit gehen wir die Probleme ganzheitlich an. Wir arbeiten mit den direkt betroffenen Personen, wir prüfen Infrastruktur und Rahmenbedingungen und wir suchen das Gespräch mit dem Umfeld.

Verantwortung tut Kindern gut

Patenkind zu sein, hat nicht nur für das Kind selbst eine besondere Bedeutung, sondern für sein ganzes Umfeld. Patenkinder verstehen ihre Rolle der Botschafter und wachsen mit der Aufmerksamkeit und der Verantwortung, die ihnen deswegen zukommt. 

Patenkinder erhalten Schulstipendien, ihre Geburt wird registriert und sie erhalten Material für die Schule wie Stifte oder Hefte. Patenkinder wissen, dass sich noch jemand anders neben ihrer Familie für ihr Leben interessiert. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein und lässt sie noch mehr an sich glauben.  

Die Ergebnisse sind für uns ein weiterer Ansporn. Sie belegen, wie sinnvoll und gewinnbringend Plans Arbeit und die Unterstützung unserer Patinnen und Paten ist. 

Interessant? Weitersagen: